Katharina Friedrichs Coaching & Astrologie
08.02.2015

Diese Zeilen des guten Gandhi sind mir in der letzten Woche zugeflogen:

 

"Es ist die Tat, nicht die Frucht der Tat, die wichtig ist. Du musst das Richtige tun. Es mag nicht in deiner Macht liegen und möglicherweise auch nicht in deiner Zeit, dass deine Taten Früchte tragen. Aber das bedeutet nicht, dass du aufhören sollst, das Richtige zu tun. Du kannst nie wissen, welche Ergebnisse deine Aktionen zeitigen. Aber wenn du nichts tust, wird es kein Ergebnis geben."                                          
                                                                               (Mahatma Gandhi)

 

Wir haben in jeder Sekunde die Wahl: Angst oder Liebe?
Es fängt bei unserem Denken an.

DU machst den Unterschied...

 >